Schwedenfeuer

Lichterwanderung 2016

Eigentlich war die Lichterwanderung bereits für den 18.11. geplant, aber da war das Wetter so scheußlich, dass sich die Wanderfreunde entschlossen, das Ereignis um eine Woche zu verschieben.

Daher war es dann am Freitag, dem 25.11. um 17:00 so weit: die Geisbergwichtel und ihre Begleiter trafen sich am Kindergarten, ausgestattet mit Leuchten, Leuchtstäben, Taschenlampen, aber auch noch echten Fackeln und sogar einer Petroleumlampe, um sich auf die Wanderung auf den Geisberg zu machen. Die Wanderung führte am Koboldsee vorbei und gleich nach dem Grillplatz bog man ab Richtung Geisberg. Oben am Rastplatz waren bereits die Schwedenfackel  angezündet und markierten so das Ziel.

Als alle Wanderer auf dem Geisberg angekommen waren erfreuten zunächst die Geisbergwichtel unter der Leitung von Dora Stapf die Anwesenden mit einem Lied. Darauf hin wurde eine Stärkung in Form von Kinderpunsch oder Tee und Plätzchen gereicht. Dora lud dann die Geisbergwichtel in das Labyrinth ein. Im Zentrum las sie die Geschichte vom Riesen vor, der eine Maus verschluckt hatte. Aufmerksam lauschten die Wichtel der Geschichte und am Ende warf Dora die Maus im hohen Bogen weg. Sofort machten sich die Wichtel auf und fanden nach kurzer gemeinsamer Suche das Tierchen und brachten es zurück. Nach einer weiteren Stärkung wurde der Rückweg angetreten.

Lichterwanderung Geisberg
Lichterwanderung Geisberg
Gruppenfoto im Labyrinth

Geisbergwichtel im Labyrinth

Fotogalerie….klicken Sie einfach auf das erste Foto.