Schwedenfeuer auf dem Geisberg

Lichterwanderung 2017

Am Freitag, dem 17.11.2017 hatten die Natur- und Wanderfreunde Wiesenbronn zur Lichterwanderung eingeladen. Gelegenheit also, die für den Martinsumzug gebastelten Laternen noch einmal zu nutzen. Um 17:00 startete die Wandergruppe in die Dunkelheit. Mit Fackeln wurde wurde der Weg ausgeleuchtet, der zum von Schwedenfackeln beleuchteten Hausberg der Wanderfreunde führte: zum Geisberg südlich von Wiesenbronn. Am Gipfelkreuz angekommen versammelte Wanderwartin Dora Stapf ihre Geisbergwichtel um sich. Sie erzählte, sie habe erst kürzlich eine Fledermaus im Labyrinth gesehen. Sofort machten sich die Kinder auf die Suche nach dem Flugtier. Ohne Taschenlampen wäre eine Suche sinnlos gewesen, denn nicht einmal der Mond erleuchtete die Gänge im Labyrinth. Nach kurzer Zeit war die Fledermaus an einem Rebstock hängend gefunden. Als Belohnung hatte Dora kleine Fledermauskinder dabei. Jedes Kind erhielt eines und durfte es mit nach Hause nehmen.

Danach bot Dora ein Fledermausspiel an: ein als Fledermaus verkleidetes Kind musste ein Beutetier – eine Motte – fangen. Da Fledermäuse schlecht sehen, aber gut hören können, wurden auch der verkleideten Fledermaus die Augen verbunden. Die Motte musste kurze Laute von sich geben, damit die Fledermaus sich orientieren konnte. Mit Spaß waren die Kinder dabei und verwandelten sich nach einander in Fledermaus oder Motte. Als das Spiel zu Ende war, war Zeit zur Stärkung. Es gab Kinderpunsch und warmen Tee sowie Gebäck. Nach der Stärkung wurde der Heimweg angetreten.

 

Mitgliederversammlung der Wanderfreunde
Mitgliederversammlung der Wanderfreunde
Gruppenfoto der Geehrten
Die Geisbergwichtel am Labyrinth
Fotogalerie….klicken Sie einfach auf das erste Foto.
Gestaltung, Text und alle Fotos: Konrad Thomann