Blick auf Rödelsee

Wanderweg Wiesenbronn – Rödelsee (11 km)

Der ca. 11,5 km kurze Wanderweg führt uns zunächst auf dem Radweg entlang der Rödelseer Straße Richtung Wachhügel. Hier wechseln wir in die Weinberge des Wachhügels und wandern immer süd-westwärts weiter. Wir überqueren die Schwanbergstraße, wandern durch die Weinberge der Schwanleite. Wir treffen auf den Wanderweg von Rödelsee zur Einsiedelei, biegen rechts ab und erreichen nach ca. 5,8 km das Ortszentrum von Rödelsee.

Wir starten unsere Wanderung in Wiesenbronn am Seegarten und wandern zur Dorfmitte. Wir passieren das Rathaus und folgen der Rödelseer Straße dorfauswärts. Wir überqueren die Einmündung der Großlangheimer Straße und dann auch die Hauptstraße an der Verkehrsinsel, queren die Klingenstraße und erreichen den Radweg nach Rödelsee, der parallel zur Straße verläuft. Diesem folgen wir im leichten bergauf und bergab. Nach ca. 2 km biegen wir links in den zweiten betonierten Weinbergweg ein, um dann nach ca. 150 m rechts abzubiegen. Wir wandern jetzt wieder parallel zur Straße und Radweg, aber durch die Weinberge geschützt vom Straßenlärm. Hier in der Lage Wiesenbronner Wachhügel stehen Hinweistafeln, die uns Informationen über die angepflanzen Reben vermitteln. An einem Graben bei km 3 erreichen wir die Gemarkungsgrenze Wiesenbronn-Großlangheim, bei km 3,5 die Schwanbergstraße und damit die Gemarkungsgrenze Großlangheim – Rödelsee.

Wir überqueren diese und wandern weiter geradeaus, jetzt durch die Rödelseer Weinlage Schwanleite. Bei km 4,5 erreichen wir den Weinberg- und Wanderweg Rödelsee zur Einsiedelei. Hier an der Infotafel lohnt ein Blick zurück über die Weinberge der Schwanleite mit Aussichtsturm am Waldrand und dem Schloss Schwanberg. Wenn wir den Blick Richtung Rödelsee richten, dann erkennen wir das typische Ortsbild mit den beiden charakteristischen Kirchtürmen.
Hier auch der Anschluss am Rödelseer Wanderweg Wein und Wahrheit. Er illustriert an 9 Stationen und auf ca. 3 km Länge die Besonderheiten von Wein und Religion in und um Rödelsee.

Wir wandern jetzt auf das Dorf zu, erreichen die Wiesenbronner Straße, wenden uns nach links und folgen dieser und erreichen die Ortsmitte von Rödelsee. In Rödelsee gibt es viel zu sehen, neben den beiden Kirchen auch den Ebracher Hof, ein ehemaliges Amtshaus, das ehemalige Casteller Zehnthaus, in welches das Gasthaus zum Goldenen Löwen eingezogen ist sowie das Crailsheimer Schloss, heute Sitz der Winzergenossenschaft. Nicht zu vergessen das „Elfleinshäusla„, ein Wohn-, Geschäfts- und Winzerhaus in Ortsmitte, das als Museum der guten alten Zeit eingerichtet ist. Besonders sehenswert die voll eingerichtete Schmiede, die für Gruppen nach Voranmeldung einschließlich Schmiedevorführung besichtigt werden kann. Gut 1 km außerhalb von Rödelsee in Richtung Iphofen befindet sich der Judenfriedhof, eine der großen Anlagen in Deutschland mit über 2500 Grabsteinen.  Informationen dazu auf der Homepage der Gemeinde >>www.roedelsee.de<<.

Als Rückweg unserer Wanderung können wir unseren Hinweg wählen, dann sehen wir die Welt von der anderen Seite.

Alternariv wandern wir zurück leicht bergauf Richtung Einsiedelei bis zur Infotafel, biegen links ab und folgen an der Wegkreuzung halblinks der Ausschilderung „Radweg„. Der Weg führt zunächst durch die Weinberge, dann ab der Schwanbergstraße auf dem Radweg immer der Bocksbeutelstraße entlang nach Wiesenbronn. Beide Varianten sind gleich lang, letztere verläuft aber längere Zeit parallel zur Straße.

Als weitere Alternative bietet sich auch die Wanderung am Waldrand entlang, d.h. an der Infotafel gerade aus weiter bergan und am Wegabzweig vor dem letzten Steilstück links durch das Wäldchen. Dann immer zwischen Wald und Weinbergen nach Wiesenbronn.

 

Schwanbergweg
Stele des Wanderweges Wein und Wahrheit
Rathaus und Kirchen
Dorfsee
Küchenmeisterhütte und Rödelsee

Blick von der Weinlage Küchenmeister auf Rödelsee

Rödelseer Schoppenfetzer
Der Wanderweg Wiesenbronn-Roedelsee 11 in Zahlen:  
Orientierungspunkt
GPS WGS84
Wege.....Richtungkmhm
Seegarten
32U594.2 Ost
5511.5 Nord
 süd-west0255
Rathaus+geradeaus0,2255
Großlangheimer StrTgeradeaus0,3260
Verkehrsinsel queren0,35260
Klingenstraße-Radweg+geradeaus0,4260
Rastbank-Infotafel geradeaus1,4281
1.WeinbergsstraßeTgeradeaus1,65275
2.WeinbergsstraßeTlinks1,9280
WachhügelTrechts2,15290
Gemarkungsgrenze+geradeaus3,1295
Schwanbergstraße+geradeaus3,45288
Infotafel am Wanderweg+rechts4,4285
An der SchwanleiteTgeradeaus5,1255
Wiesenbronner StraßeYlinks5,3247
Ortsmitte  5,8237
Wiesenbronner Straße zurück5,8237
An der SchwanleiteYrechts6,3247
OrtsgrenzeTgeradeaus6,5255
Infotafel+links7,2285
Wegegabelung-Radweg+halb-links7,3282
SchwanbergstraßeTgeradeaus8,2281
Rastbank-Infotafel geradeaus9,95281
Klingenstraße+geradeaus11,1260
Verkehrsinsel Str.queren11,15260
Großlangheimer StraßeTqueren11,2260
Rathaus+geradeaus11,3255
Seegarten+Ziel erreicht11,5255

Zeichenerklärung:
T…..Wege-T, +…..Wegekreuz, leer…..keine Abzweigung

In der Beschreibung und der Tabelle führen der Hin- und Rückweg auf der gleichen Route (grüne Linie). Auf der Karte ist der alternative Rückweg (blaue Linie) am Waldrand entlang eingezeichnet, er ist allerdings ca. 1,5 km länger ist.

Höhenprofil:

Höchster Punk des Weges: 295 m (Gemarkungsgrenze)

Wiesenbronn-Rödelsee 11 km Profil

Die Wegebeschreibung wurde nach bestem Wissen erstellt, erfolgt jedoch ohne Gewähr!

Druckerfreundliche Version zum Download: >>Wiesenbronn-Rödelsee_11km<<

2016 © wanderfreunde-wiesenbronn

Gestaltung, Text und alle Fotos: Konrad Thomann